Wasser

Das Wasser für unsere Destillate stammt aus unserer hauseigenen Quelle im unteren Mühlviertel. Das Grundstück auf dem sich die Quelle befindet steht seit 1997 unter Naturschutz.

Josef Farthofer initierte gemeinsam mit dem WWF und dem Land Oberösterreich ein Naturschutzprojekt auf dem elterlichen Grundstück, wo sich die fünf seltensten Wiesenbrüter (Vögel) der „EU-Roten-Liste“ auf zwölf Hektar Wiese angesiedelt hatten. Mit Hilfe dieses Projektes soll langfristig ein Reservoir für die Vögel erhalten bleiben.

Josefs Vater fand dort vor Jahren eine Quelle und fasste sie. Das Urgestein, durch das unser Quellwasser fließt ist aus Granit. Das Gestein gehört zum Granit- und Gneishochland, eine der fünf Großlandschaften der Böhmischen Masse. Der Großteil der österreichen Böhmischen Masse wurde bereits etwa 350 bis 400 Millionen Jahren gebildet und besteht aus kristallinen Gesteinen, vorwiegend aus Graniten und Gneisen.

Dieses Quellwasser ist sehr kalkarm und macht unsere Edelbrände sowie Spirituosen mit seiner extremen Weichheit zu einem ganz besonderen angenehmen Trinkerlebnis. Das besonders weiche Wasser dieser Quelle ist heute Basis für alle Brände von Josef Farthofer und ein weiteres Geheimnis ihrer eigenständigen Qualität.