BESTELLEN SIE JETZT! NEWSLETTER ANMELDEN

Craft Spirits Festival in Berlin: Josef Farthofer’s Auftritt

//Craft Spirits Festival in Berlin: Josef Farthofer’s Auftritt

Craft Spirits Festival in Berlin: Josef Farthofer’s Auftritt

Es gibt einiges, das uns mit Berlin verbindet. In einigen Bars und Restaurants sind unsere Destillate gelistet. Die Hauptstadt ist das Hauptquartier des Freimeister Kollektivs. Dafür prodzieren wir Kaffeegeist und Kaffeelikör. Dann sind da noch das grandiose Festival Eat! Berlin und das Craft Spirits Festival. Dort stand Josef kürzlich als Experte auf der Bühne.  Er sprach über unsere Philosophie und unseren Zugang.

„Handgemachte Spirituosen. Regional verankert. Nachhaltig produziert. Aus natürlichen Zutaten. Unter Craft Spirits versteht man handwerklich produzierte Spirituosen, „craft“ steht kurz für „handcrafted“ – das Gegenstück zu industrieller Fließbandware. Hinter dem Begriff steckt eine ganze Bewegung: Junge Brenner entdecken altes Handwerkswissen wieder und entscheiden sich gegen Massenprodukte. Kleine Unternehmen wagen sich an neue Brände und bieten den Spirituosen-Multis die Stirn. Das Ergebnis sind Craft Spirits: handgefertigt, in Kleinproduktion, regional verankert, mit Rücksicht auf die Umwelt produziert, ausschließlich aus natürlichen Zutaten. Spirits mit Geist.“ So stand es in der Presse-Mitteilung der Veranstalter. Genauer kann man unseren Zugang und unsere Philosophie eigentlich gar nicht treffen. Das dachte sich auch der Veranstalter und lud Josef als Experten ein, um Bio, Nachhaltigkeit, handwerkliche Brennkunst, Kreislaufwirtschaft und schließlich über die eigene Mälzerei und unsere Ideen dahinter zu referieren.

Experte für Craft Spirits

„Das Dilemma und das Paradox: Ist bio immer craft, ist craft immer bio?“ war der Titel seines Vortrags. Die Diskussion danach war ausgesprochen spannend. Josef stellte klar, dass das romantische Bild vom Bio-Bauern, bei dem der Ochsenkarren den Acker pflügt und alles in Handarbeit gemacht wird, eine Illusion ist. Vielmehr erzählte er von unseren Innovationen, etwa dem umgebauten Schälpflug aus Spanien. Natürlich wird in einem Betrieb wie unserem viel Handarbeit geleistet. Es ist aber auch notwendig, moderne Technik einzusetzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die nachhaltige Kreislaufwirtschaut und der letzte Schritt mit der Anschaffung der Mälzerei als letzter konsequenter Schritt wurden jedenfalls mit Applaus belohnt.

Für uns war  spannend, dass Josef nicht (nur) wegen unserer Produkte zum Craft Spirits Festival eingeladen wurde, sondern aufgrund seines umfangreichen Wissens. Ihm gefiel diese Rolle jedenfalls. Gut möglich, dass man Josef künftig öfter als Experten und Vortragenden erleben kann.

 

 

2019-03-11T06:43:09+00:00