BESTELLEN SIE JETZT! NEWSLETTER ANMELDEN
/Weltbienentag 2019

Weltbienentag 2019

Am 20. Mai war Weltbienentag! Bienen, Schmetterlinge, Hummeln und andere Bestäuber sind essenziell für die Biodiversität und unsere Ernährungssicherheit. Ein Drittel unserer Nahrung gäbe es nicht ohne Bienen. Trotzdem ist ihr Lebensraum stark gefährdet! So stehen zum Beispiel rund 300 von 560 Wildbienenarten auf der Roten Liste. (https://www.weltbienentag.de/)

„Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.“ (https://www.weltbienentag.de/)

Doch warum geht es unseren (Wild)bienen so schlecht?

Zum Einen ist es die negative Auswirkung durch die vorherrschenden Monokulturen in der Landwirtschaft, die das Nahrungsangebot für Insekten und andere Tiere stark einschränken. So wurden seit den 1960ern viele Bäume und Hecken gerodet, um Felder zusammenlegen und dadurch größere Flächen schaffen zu können. (https://www.global2000.at/bienen)

Ebenso problematisch für die Bestäuber ist das Überdüngen. Da vor allem Pflanzen, die nährstoffarme Böden benötigen und eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienenarten liefern, immer mehr verdrängt werden. (https://www.global2000.at/bienen)

(c)Tanja Gruber

Pestizide und Bodenversiegelung

Als weiterer Grund kann sicher die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln genannt werden. Der Einsatz von Insektiziden ist seit den 1990ern stark angestiegen und bedroht unsere Artenvielfalt massiv (von 157 Tonnen im Jahr 1991 auf 1122 Tonnen 2017).
Außerdem landet bei der Ausbringung von Insektiziden der Großteil auf Tieren, die eigentlich nicht bekämpft werden sollen.
(https://www.sn.at/panorama/wissen/31-pestizide-auf-einem-apfel-67672753)

Ein weiterer Grund ist die massive Bodenversiegelung in Österreich. Pro Tag wird eine Fläche so groß wie 30 Fußballfelder in Österreich versiegelt und somit den Tieren und Pflanzen weggenommen.
(https://www.hagel.at/presseaussendungen/klimaanlage-boden-wird-sukzessive-zerstoert/)

(c)Tanja Gruber

Bio-Landwirtschaft

Mit unserer Bio-Landwirtschaft setzen wir uns aktiv für den Erhalt einer gesunden und insektenfreundlichen Umgebung ein. Davon profitieren nicht nur unsere Wildbienen, die samt Hotels seit Frühling in unserem Obstgarten wohnen, sondern auch die umliegenden Imkerinnen & Imker! Die sich freuen, wenn ihre Schützlinge gesund und vital in den Sommer starten können.

(c)Tanja Gruber

Mehr Infos zum Weltbienentag unter:

https://www.weltbienentag.de/

#destilleriefarthofer #farthofer #mostelleria #mostello #ovodka #allesbio #vomfeldindieflasche #biowhisky #weltbienentag #Nachhaltigeswirtschaften #schautaufdienatur #Artenvielfalt #biodiversität #Esgehtauchanders

2019-05-23T15:17:05+02:00